Fliegenmaske mit Ohrenschutz für Shetlandponys

Diese Nähanleitung einer Fliegenmaske ist für die Größe Shetlandpony. Meine Ponys haben ein Stockmaß von 85 cm bis 105 cm und die Maske passt ihnen gut.

Man benötigt:

  • Stoffreste (z.B. 1 altes T-Shirt – reicht für 1 Maske)
  • Fliegengitter feinmaschig (kein billiges Netz, sondern ein stabiles Gitter)
  • Klettverschlussreste
  • Drucker, Stift, Schere, Lineal
  • Stecknadeln zum Anheften
  • Nadel und Faden (event. auch Nähmaschine)

Und so gehts:

Schnittmuster:
Das Schnittmuster ausdrucken und ausschneiden.

Maske:

Teil A und Teil B je 2 x ausdrucken, ausschneiden und mit Klebestreifen (rote Pfeile) verbinden.
Das zusammengeklebte Papier mit Stecknadeln auf dem Fliegengitter befestigen damit nichts verrutscht. Den Umriss nachzeichnen und ausschneiden.


Die grün gefärbte Lasche ca. 1,5 cm nach vorne unten falten und festnähen.


Die blau gefärbte Lasche ca. 1,5 cm nach hinten oben falten und festnähen.
(Dabei wölbt sich die Maske bereits)


Beide Laschen übereinander legen und 2-fach festnähen. Maske wölbt sich nach aussen für Augenfreiheit. Nun die zweite Seite ebenso nähen.

Haube:

Teil C ausdrucken und ausschneiden. Das Papier mit Stecknadeln am Stoff befestigen, Umriss nachzeichnen und ca. 1,5 cm größer ausschneiden. Ohrenausfassung nach Papiervorlage ausschneiden.
Stoff bis zum Umriss einschlagen und dann rundum nähen, damit der Rand verstärkt wird.

Ohren:

Für ein Ohr ein Stück Stoff falten und gut 13 cm Länge und 15 cm Höhe anzeichnen. Diese Linie mit einem Stift diagonal anzeichnen und daran exakt entlangnähen.
Den überstehenden Stoff 0,5 cm vom Nährand abschneiden und Ohr umdrehen damit die Naht innen ist.
Das Ganze noch einmal für das zweite Ohr durchführen.
Hier ist zum Beispiel ein Ärmel eines alten T-Shirts ideal, da die Seite mit 13 cm bereits umgenäht ist. Die Höhe des Ohres (bei mir 15 cm) sind frei wählbar und können variiert werden.

Haube mit Ohren:

Teil C umdrehen und die Ohren von unten her annähen (Ohren durchfädeln und rundum festnähen)
Die Naht der Ohren dabei Mittig zum Schopfdurchlass ausrichten.


Haube ca. 1,5 cm überlappend zusammennähen, damit der Schopfdurchlass entsteht.

Maske:

Damit das Fliegengitter nicht ausfransen kann, ca. 3 cm breite Stoffbahnen ausschneiden, der Länge nach falten und rundum das Fliegengitter nähen (also auf jeder Seite sieht man ca. 1,5 cm Rand)

Haube und Maske verbinden:

Von der Mitte beginnend nach links und rechts, die Haube mit dem Fliegengitter vernähen. Dabei den 1,5 cm breiten Rand des Fliegengitters mit der Haube überdecken (Haube oben, Fliegengitter unten).
Am Besten 2 x nähen (Oberkante und Unterkante, siehe Foto in der Mitte), damit Stoff nirgends absteht.

Seitenteile mit Klettverschluss:

Für die Seitenteile die Vorlage Seitenteil – Teil D ausdrucken und jeweils auf ein gefaltetes Stück Stoff übertragen. Den Umriss nachnähen (bis auf 2 cm) und dann das Stoffstück nach Links drehen (Naht ist dann innen). Die 2 cm zunähen und beide Seitenteile an die Fliegenmaske annähen. Danach noch den Klettverschluss anbringen. Einmal auf der Innenseite, einmal auf der Außenseite, damit die Seitenteile überlappend aneinander haften.

Hier die Anleitungen zum Ausdrucken:
Anleitung Netz
Anleitung Haube
Anleitung Fertigstellung

Es hat sich kein Näherfolg eingestellt? Zum Glück gibt es auch fertige Masken zum Kaufen: Fliegenmaske mit Ohrenschutz